body & spirit * ready : steady : go

8 /
10 /
2017

Bei meiner wöchentlichen Wochenend-SERIE, die mich etwas privater zeigt …
… teile ich gerne

* meine liebsten Rezepte …
* inspirierende Podcasts …
* aufregende Bücher …
* meinen Fitnessalltag …
* und manchmal einfach nur meine lauten Gedanken …

mit Euch …

Ich hab jetzt schon viel Spaß dabei und hoffe natürlich sehr,
dass es Euch ebenfalls gefällt und Ihr für Euch was mitnehmen könnt!

*** *** *** *** *** *** *** *** ***

Ziel erreicht – HALBMARATHON

Als ich mich Mitte April diesen Jahres dazu entschied mich trainingstechnisch coachen zu lassen,
wollte ich eigentlich “nur richtig fit werden”

Michael – Head of projectfit – ist ein ehemaliger Studienkollege und lieber Freund von mir
und seit April 2017 eben auch mein Fitness-Coach.

Ich kann mich  noch gut an unser Erstgespräch erinnern, bei dem wir gemeinsam mein Ziel festgelegt haben:
“Fit werden mit Lauftraining und zusätzlich Krafttraining um den Body zu definieren …”

Soweit so gut dachte ich … Und ich bin ja nicht unsportlich – also wird das ein Spaziergang *hüstel*
Pustekuchen – denn die ersten Wochen hatten es in sich!
Vor allem das Krafttraining … Zu Hause mit meinem eigenen Körpergewicht …
ABER: ich wollte das durchziehen … Zum ersten Mal richtig konsequent sein
und sehen was dabei rauskommt!

Das Tolle an Michael´s Trainingsphilosophie: er geht auf den Menschen ein, ganz individuell …
… denkt und plant langfristig, passt die Trainingspläne Woche für Woche an den
Lebensstil an, berücksichtigt auch die mentale Situation und glaubt an seine Schützlinge!
Unzählige Male schickte er mich über meine eigenen Grenzen hinaus …

Ich begann also nicht nur zu trainieren … sondern stellte auch meine ERNÄHRUNG um
dies mit Hilfe meiner geliebten Schwester, die im April 2016 ihren ersten Marathon bestritten hatte
und für mich eine Koryphäe auf diesem Gebiet ist!

Dazu kam regelmäßiges (2x pro Woche) KRAFT-Training, bissi Yoga und
zwischendurch auch mal eine lockere Bike-Session …

Um MENTAL an Stärke zu gewinnen hab ich gelernt mich auch selbst zu motivieren …

Und nach 12 Wochen Training den ersten DUATHLON mit meiner liebsten Schwester bestritten …

“Da geht was …” dachte ich mir im Anschluss an den Wettkampf Anfang Juli …

Diese Meinung teilte auch mein Coach … Und so wurde schließlich als nächstes Ziel
der HALBMARATHON in Graz definiert …

Laufen, Kraft, Regeneration … Laufen, Kraft, Regeneration …
Ich hab in all den Wochen kein einziges Training ausgelassen!
Egal wie müde ich war, wie heiß, kalt, nass oder dunkel es draußen war …
#noexcuses – es gab keine Ausreden!
Nicht mal im Urlaub …

Der Hashtag #runningsavesmysoul wurde zu meiner privaten Lebensphilosophie …
Beim Laufen da bin nur ich … #justmo #justme
Es ist so ein irres Gefühl nach einem Training, man fühlt sich #invinceable … unzerstörbar!

Unzählige Kilometer die ich in den letzten 25 Wochen abgespult habe …
Keinen einzigen davon möchte ich missen – auch wenn etliche sehr anstrengende dabei waren!

Heute blicke ich voller Demut und Dankbarkeit zurück …
Denn ich erachte die Leistung meines Körpers ganz bestimmt nicht als selbstverständlich!
Er ist für mich viel mehr als ein Gerüst aus Knochen, Muskeln & Flüssigkeit …
Er ist das ZuHause meiner Seele – das ich hüte wie einen Schatz!

*** DANKE *** an dieser Stelle auch an alle lieben Menschen um mich,
die an mich glauben und mich stets in allen (sportlichen) Belangen unterstützen …
allen voran meine geliebte Schwester, mein Coach und meine liebsten Freunde!

Zum Abschluss dieses für mich grandiosen Tages möchte ich Euch noch Folgendes mit auf den Weg geben …

* gebt Acht auf Euch und auf Euren Körper
* denkt gut darüber nach, womit ihr ihn “füttert”
* geht raus und bewegt Euch
* seid Vorbilder für Eure Kinder
* glaubt an Euch und Eure Stärke
* seid dankbar für alles was Euer Körper leistet

STOP WISHING … START MOVING !!!
# Eure Monika #

Mega stolze Halbmarathon Finisherin …
… 2:00:11h …
Ich hab geweint, geschwitzt, gekämpft, geschnauft und letztlich gelacht!

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>